Anonim

Emma Olbers Design erweitert die Alte Bibliothek in Stockholm um neue Möbel

Gewebte Hanfstühle und Lesetische aus Kiefernholz gehören zu den Stücken, die Emma Olbers Design bei der Renovierung der Bibliothek im Stockholmer Nationalmuseum hinzugefügt hat.

Image

Die Old Library wurde von Emma Olbers Design in der Kategorie "bürgerliches und kulturelles Interieur" der diesjährigen Dezeen Awards überarbeitet und mit zahlreichen Möbeln aus nachhaltigen Materialien ausgestattet.

Es befindet sich im Stockholmer Nationalmuseum, das 1866 vom deutschen Architekten Friedrich August Stüler errichtet wurde, und dient als Ausstellungsort für besondere Archivstücke.

Image

"Mein Auftrag war es, einen Raum für Ruhe und Besinnung zu schaffen", erklärte Emma Olbers, Gründerin des Studios, "und Umweltfragen haben für mich einen hohen Stellenwert."

"Ich glaube, dass Nachhaltigkeit und Produktlebenszyklen ein zentrales Anliegen sind, und ich bemühe mich, sie in meine Arbeit einzubeziehen. Ich möchte gute Produkte entwerfen - in jeder Hinsicht gut, auch wenn sie gut für unseren Planeten sind."

"Da dieses Projekt an einem öffentlichen Ort ist, sah ich es als Chance, diese Botschaft zu verbreiten", sagte sie zu Dezeen.

Image

Olbers hat auf ihrer Ausstellung 2016 erstmals ein Verständnis für umweltfreundliche Produktionsmethoden erlangt. Woher kommt es, wohin geht es?

Bei der Zusammenstellung der Show arbeitete sie mit der schwedischen Umweltforschungseinheit zusammen, um eine Liste der Kohlendioxidemissionen verschiedener Materialien zu erstellen.

Image

"Die Materialien mit dem geringsten Kohlendioxidgehalt waren Nadel- und Laubhölzer. Daher haben wir uns im Inneren der [Alten Bibliothek] auf verschiedene Holzarten konzentriert", erklärte Olbers.

"Und statt Leder haben wir Hanf und Algen gewählt, Materialien, die Kohlendioxid-positiv sind."

Der Raum wird jetzt von einem schlanken Tisch aus einer einzigen schwedischen Kiefer zentriert. Die Theke ist waldgrün gebeizt, in Anspielung auf die grünen Stühle, ledergebundenen Bücher und Schreibmatten, die in traditionellen öffentlichen Bibliotheken zu finden sind.

Image

Ein paar Eichenstühle mit geflochtenen Sitzen und Rückenlehnen aus Hanf bieten den Besuchern einen Sitzplatz.

Sie sitzen auf einem Teppich, der in Zusammenarbeit mit der Haushaltswarenmarke Asplund hergestellt wurde. Der Teppich besteht aus Tencel - einer Faser, die aus dem Zellstoff von Bäumen gewonnen wird. Zu Beginn des Neugestaltungsprozesses zeigt er eine illustrative Skizze von Olbers aus der Alten Bibliothek.

Image

Emma Olbers Design hat auch die Designagentur Front und die lokale Designerin Monica Förster eingeladen, Stücke für den Raum zu produzieren.

Förster bot einen Remix ihres vorhandenen Sana-Stuhls an, während Front eine Reihe von grünen Lichtern mit langen, dünnen Stielen schuf, die eine Neuinterpretation der typischen Schreibtischlampe der Bibliothek darstellen sollen.

Image

Während einer vom Boden aufsteigt, wurde ein Paar auf die Leisten der riesigen Bogenfenster des Raumes gestellt.

"[Die Lichter] dehnen, winden und krümmen sich, als würden sie beim nächsten Besuch ein bisschen wachsen", fügte Olbers hinzu.

Im Rahmen des Projekts restaurierten Olbers und ihr Team die vorhandenen hölzernen Bücherregale der Bibliothek mit Leinöl und färbten die gewölbte Decke mit Eitemperafarbe nach.

Image

Das Stockholmer Nationalmuseum wurde im November 2018 nach fünfjähriger Restaurierung durch das Architekturbüro Wingårdhs wiedereröffnet.