Design

David Chipperfield entwickelt Basis-Workstation für das Möbelunternehmen e15

David Chipperfield entwickelt Basis-Workstation für das Möbelunternehmen e15
Anonim

David Chipperfield entwickelt ein "Casual" -Schreibtischsystem für e15

Der britische Architekt David Chipperfield hat für das deutsche Möbelunternehmen e15 einen modularen Arbeitsplatz geschaffen, der mit traditionellen Tischlertechniken hergestellt wurde.

E15 stellte auf der dieswöchigen IMM in Köln vor, dass die modulare Basis-Workstation ein "elegantes und lässiges" Schreibtischsystem ist, das auf die Bedürfnisse des modernen Lebens und Arbeitens zugeschnitten ist.

Das Tischdesign ist eine Weiterentwicklung des Basis-Tischbocks, den Chipperfield 2017 für e15 entworfen hat.

Mit einer einfachen rechteckigen Platte aus breiten, flachen Brettern aus europäischer Eiche wird der Schreibtisch von passenden flachen Beinen gestützt, die leicht nach außen abgewinkelt sind.

Die Basis Workstation-Kollektion verfügt außerdem über einen Hochtisch mit quadratischer oder runder Oberfläche, sodass er im privaten und öffentlichen Bereich eingesetzt werden kann.

"Die Basis Workstation konzentriert sich auf die Bedürfnisse kreativer und funktionaler Arbeitsumgebungen und ist ein schickes und lässiges Schreibtischsystem, das auf das Wesentliche reduziert ist und sich durch den reinen Einsatz von Material und Handwerkskunst auszeichnet", sagte e15 im reduzierten Design.

"Es stört die Arbeitsgewohnheiten nicht und definiert sie nicht neu, erleichtert jedoch verschiedene Arbeitsstile."

Die Tische können einzeln aufgestellt oder in Büros zusammengefasst werden.

"Es bietet flexible Lösungen für zu Hause oder das Büro und ermöglicht sowohl Einzelarbeit als auch Zusammenarbeit, indem eine beliebige Anzahl von einzelnen Schreibtischen zu Arbeitsinseln kombiniert wird", fügte e15 hinzu.

Das abgespeckte Rückendesign von Chipperfield bietet außerdem verschiedene Optionen für die Kabelführung entlang des zentralen Rückens sowie optionale Sichtschutzwände, die gleichzeitig als akustische Barrieren und magnetische Pinnwände dienen.

Diese können sowohl in Längsrichtung als auch in Querrichtung angeordnet und ohne zusätzliche Hardware in das System integriert werden.

Die Basics Workstation wurde auf der dieswöchigen IMM Cologne vorgestellt, die vom 14. bis 20. Januar in der deutschen Stadt stattfindet. Es wird neben anderen Neuvorstellungen von Philipp Mainzer, Farah Ebrahimi und Stefan Diez präsentiert.

Frühere Kooperationen zwischen Chipperfield und e15 führten zu einem ebenso zurückhaltenden Couchtisch und Sideboard aus Holz sowie einem Massivholztisch, einer Bank und einem Hocker.