Innenräume

Die Bäckerei Au Pain Doré von Naturehumaine verfügt über eine Holzlattendecke

Die Bäckerei Au Pain Doré von Naturehumaine verfügt über eine Holzlattendecke
Anonim

Die Bäckerei Au Pain Doré von Naturehumaine verfügt über eine Holzlattendecke

Holzbohlen verleihen dem sonst einfarbigen Interieur dieses Bäckerei- und Coffeeshops in Montreal von den lokalen Architekten Naturehumaine Wärme (+ Diashow).

Naturehumaine wurde aufgefordert, dieser Filiale in der Au Pain Doré-Kette bei der Umstrukturierung und Erweiterung der Bäckerei im Erdgeschoss eines dreistöckigen Gebäudes in Montreals Côte-des-Neiges-Viertel ein zeitgemäßes Aussehen zu verleihen.

"Das räumliche Konzept des Projekts wurde durch das Gitter aus hölzernen Brotkörben inspiriert", sagten die Architekten. "Das zufällige rhythmische Gitter sorgt für eine Dynamik, die man beim Betreten der Bäckerei erlebt."

Ein Rahmen aus Holzbalken und Stützen wird in regelmäßigen Abständen mit vertikalen Elementen entlang des engen Raums eingefügt.

Zwischen den Balken sind Holzlängen angebracht, die Lücken lassen, um eine bessere Belüftung zu ermöglichen und die schwarze Oberfläche darüber freizulegen.

Das Holz wird auch verwendet, um Regale, Oberseiten und Verkleidungen für den Umhüllungskostenzähler herzustellen, der entlang der vollen Länge einer Wand im Hauptraum läuft.

Der Barista-Bereich befindet sich an der Vorderseite des Geräts, wo sich die Bar entlang der Glasfront zur Straße befindet.

Ein Knick in der Serviertheke kennzeichnet den Einzug in den weiter entfernten Bäckereibereich und ermöglicht das weitere Anliegen an der gegenüberliegenden Wand.

Weiße Fliesen säumen beide Wände und stehen im Kontrast zu den schwarzen Küchenelementen, Regalhaltern und der Menüleiste.

In die Theke und das Regal hinter dem Zubereitungsbereich eingebaute Glasvitrinen sollen die Backwaren zur Schau stellen.

Höhere Holztafeln verbergen die angrenzende Küche, während eine schwarze Box die Waschräume enthält.

Die Oberseite des Kastens erstreckt sich über die Decke, um das Holzgitter aufzubrechen und den Servierbereich auf der einen Seite und den Essbereich auf der anderen Seite zu trennen.

Tische und Sitzbänke bilden den hinteren Teil, der durch raumhohe Fenster auf eine kleine Terrasse blickt.

Scheinwerfer und freiliegende Glühbirnen werden von der Decke abgehängt, um den Laden zu beleuchten. Sie hängen über Arbeitsflächen und Essplätzen.

Grundriss - klicken für größeres Bild