Die Architektur

Passivhaus in Österreich von Juri Troy Architects

Passivhaus in Österreich von Juri Troy Architects
Anonim

Passivhaus in Österreich von Juri Troy Architects

Das Architekturbüro Juri Troy hat dieses umweltfreundliche Holzhaus als Einfamilienhaus im ländlichen Österreich entworfen (+ Diashow).

Die Holzkiste von House Under the Oaks des österreichischen Studios Juri Troy wird von sechs Säulen getragen, die aus einem Hügel westlich von Wien ragen.

Photovoltaik-Module auf dem Dach und eine Erdwärmepumpe versorgen das Holzgebäude mit einer ökologischen Energiequelle, während die natürliche Isolierung die Wärme hält.

"Die gesamte Konstruktion wurde in vorgefertigten Hölzern aus ökologischem Holz mit einer Wolldämmung von bis zu 60 Zentimetern ausgeführt", sagten die Architekten. "Es ist ein neuer Prototyp für bezahlbares Wohnen mit minimalem Energieverbrauch in Österreich."

Die einstöckige Wohnung wird durch eine L-förmige Veranda nach hinten betreten, die von Holzlatten umzäunt ist.

Die Veranda bietet Zugang zur offenen Küche und zum Essbereich über eine Reihe von Glasschiebefenstern in voller Höhe sowie eine separate Tür, die zu einem breiten Korridor mit integriertem Stauraum führt.

In der Mitte des Hauses befindet sich ein Badezimmer, hinter dem sich ein Schlafzimmer mit Zugang zur Veranda befindet.

Der gesamte Innenraum ist aus einheimischem Holz gefertigt, das mit einem weiß pigmentierten Öl überzogen ist.

Die Fenster mit Bändern umfassen den vorderen Raum und bieten einen Blick auf die umliegende Landschaft.