Design

Der neue MINI startet

Der neue MINI startet
Anonim

Der neue MINI startet

Die Automarke MINI hat die neueste Inkarnation des legendären Autos im Produktionswerk des Unternehmens in Oxford, Großbritannien, auf den Markt gebracht (+ Diashow).

Die neuen Modelle MINI Cooper, Cooper S und Cooper D verfügen über ein überarbeitetes Karosserie-, Innen- und Farbdesign sowie über sparsamere Motoren. "Die neue MINI Generation schafft die perfekte Balance zwischen MINI Erbe, zukunftsweisenden Formen und Innovationen", sagte MINI Designchef Anders Warming.

Die Designer haben die Länge des Autos um zehn Zentimeter und den Radstand gegenüber dem vorherigen MINI Cooper verlängert. Der vordere Kühlergrill wurde horizontal zu den Vorderrädern verlängert und die Vorder- und Rückleuchten wurden modifiziert. Optional sind LED-Lampen erhältlich.

Veränderte Teile innerhalb der Scheinwerfer erzeugen von außen ein neues Muster. Hinten sind die Lichter jetzt größer und haben die Form von Rechtecken mit abgerundeten Ecken.

Das vorherige Design hatte einen runden analogen Tacho über der Mittelkonsole. Dies wurde durch einen Bildschirm ersetzt, auf dem Unterhaltungs- und Navigationssysteme angezeigt werden, während fahrbezogene Anzeigen jetzt vor dem Fahrer an der Lenksäule angeordnet sind.

Eine optionale Funktion ermöglicht es dem Fahrer, Daten wie die Fahrzeuggeschwindigkeit und -richtung auf ein kleines transparentes Element in seinem Sichtfeld zu projizieren, sodass die Informationen scheinbar über den Motorhaubenkamm schweben.

Das Auto ist jetzt in fünf neuen Farben erhältlich, darunter Vulkanorange, Moonwalk-Grau, Blazing Red, Deep Blue und Electric Blue. Das Interieur kann auch mit einer Auswahl von zehn Sitzbezügen und einer Vielzahl von Verzierungen personalisiert werden.

Der 1959 erstmals erschienene MINI wurde nach dem Kauf der Marke durch die deutsche Automarke BMW im Jahr 2001 überarbeitet und aktualisiert. Das Unternehmen hat seitdem Modelle wie Paceman, Clubman und einen Elektroroller auf den Markt gebracht.

Wir sind fast am Ende unserer einjährigen Welttournee mit MINI, während der wir Designereignisse auf der ganzen Welt besucht und darüber berichtet haben. Unsere letzte Station ist Design Miami Anfang Dezember, also bleiben Sie dran!

Weitere Informationen von MINI finden Sie hier:

Der neue MINI - die Evolution einer Ikone

Die über 50-jährige Erfolgsgeschichte der Marke erreicht eine neue Dimension.

Mit seinem unverwechselbaren Design und dem unverfälschten Fahrspaß löste das erste Beispiel des klassischen Mini 1959 eine Revolution auf dem Automobilmarkt aus. Im Jahr 2001 ging der neue MINI aus dem Stall der BMW Group hervor und führte den Premium Compact an Klasse in das neue Jahrtausend. Und jetzt ist MINI bereit, wieder neue Maßstäbe zu setzen, als am 18. November 2013 die neueste Inkarnation dieses legendären Autos vorgestellt wird.

Der neue MINI ist vor allem eines: ein typischer MINI - in seiner konzentriertesten und modernsten Form. Ein Auto für Individualisten, das die legendären Formen des klassischen Mini von 1959 in die Gegenwart entführt und mit größerer Präsenz und Reife als je zuvor auf die Bühne tritt. "Die neue MINI Generation schafft die perfekte Balance zwischen MINI Erbe, zukunftsweisenden Formen und Innovationen", sagt Anders Warming, Leiter MINI Design.

Exterieurdesign: unverwechselbare Proportionen, markante Linien, klassisch akzentuierte Details

Der neue MINI macht auf den ersten Blick eine bekannte Figur. Die flotten Proportionen, kurzen Überhänge und der markante "Stand auf den Rädern" spiegeln die agilen Fahreigenschaften des MINI wider. Schauen Sie noch einmal genauer hin und der neue MINI zeigt seine verbesserten Designqualitäten. Die neue Generation bringt noch mehr Präzision und Klasse in die klassischen Merkmale des Autos. Um die charakteristische Form des sechseckigen Kühlergrills deutlicher auszudrücken, haben die Designer erstmals einen glatten, einteiligen Chromrahmen eingeführt.

Das Design der Leuchten wurde ebenfalls überarbeitet. Scheinwerfer und Rücklichter betonen mit ihrer neuen Grafik und dem klar strukturierten Innenleben das erwachsenere Erscheinungsbild des neuen MINI. Die trapezförmigen Rückleuchten des Vorgängermodells sind jetzt größer und präsenter und ähneln von außen eher abgerundeten Rechtecken. Sie haben nach wie vor Chromringumrandungen und ragen jetzt in den Kofferraumdeckel hinein. Weit entfernt von den Außenkanten des Fahrzeugs unterstreichen die Heckleuchten den sportlichen Auftritt des neuen MINI. Das neue Modell ist das erste Auto in seinem Segment, das optional mit LED-Scheinwerfern erhältlich ist.

Die bestimmenden Gestaltungselemente werden intensiver als je zuvor zum Ausdruck gebracht. Zusätzliche Knicke zeichnen die Umrisse der Scheinwerfer, Radkästen, Scheinwerfer und Rücklichter zur Seite und verleihen dem Design einen markanten und zeitgemäßen Touch. Eine Auswahl detaillierter stilistischer Verzierungen spiegelt den ausgereiften Charakter des neuen MINI wider. Beispielsweise formt eine pfeilförmige dynamische Linie die neu interpretierten Blinkereinheiten. Chromelemente am Kühlergrill, an den Lichtern und an den Türgriffen lenken den Blick auf typische MINI Designelemente, und das optionale Chrompaket verleiht dem Äußeren des neuen MINI einen zusätzlichen Hauch von Exklusivität.

Die Proportionen des Autos der neuesten Generation bleiben unverkennbar MINI. Obwohl es in seiner neuesten Gestalt um rund zehn Zentimeter gewachsen ist, bleibt das Verhältnis zwischen seinen Abmessungen unverändert. Kurze Überhänge und die in die Flanken des Fahrzeugs reichenden Lichter vorne und hinten erzeugen trotz der längeren Außenmaße des Fahrzeugs einen kurzen und wendigen Eindruck und verleihen dem MINI seinen gewohnten kompakten Gesamteindruck. Die Designer haben das sportliche Erscheinungsbild des Fahrzeugs noch verstärkt, indem sie den Kühlergrill so weit wie möglich nach hinten zu den Vorderrädern bewegt haben.

Zu den Merkmalen, die das dynamische Erscheinungsbild des Fahrzeugs verbessern sollen, gehört der verbesserte Linienfluss. Dieses Designmerkmal zeigt sich deutlich an den neu gestalteten Flanken, die jetzt noch mehr Energie und Schwung ausstrahlen. Während sich die Fenstergrafik nach hinten verjüngt, verleiht sie den Seiten des Fahrzeugs eine dynamische Keilform, die auf die nach vorne wogende Präsenz des neuen MINI aufmerksam macht.

Durch die leicht abfallende Dachlinie fühlt sich das Auto an, als würde es vorwärts fahren, bevor es sich überhaupt bewegt hat. Die Dachlinie ist substanzieller als ihre Vorgänger und setzt den Schwung der Windschutzscheibe fort und bringt den Fahrer in das visuelle Zentrum des neuen MINI. Gleichzeitig scheint das Dach über dem Auto zu schweben, was die charakteristische Dreifachaufteilung von Karosserie, Gewächshaus und Dach unterstreicht.

Unter den Fahrern hinter dem kraftvollen und gepflanzten Stand des neuen Autos auf der Straße sind die markant ausgestellten Radkästen. Um dem neuesten MINI ein noch sportlicheres und muskulöseres Aussehen zu verleihen, sind alle Designelemente - wie beispielsweise die Rückleuchten - so weit wie möglich nach außen positioniert.

Innenarchitektur: Innovative Neuerungen, Authentizität im Detail

Der neue MINI bleibt seinen Grundsätzen treu, indem er Kreativität und Innovation einsetzt, um den Kunden maximale Vielseitigkeit und Innenraum trotz minimierter Außenabmessungen zu bieten. Aber ein MINI wäre kein MINI, wenn er sich nicht ständig neu erfinden würde. Zum ersten Mal sind alle fahrbezogenen Anzeigen wie Tachometer und Tankanzeige in einem neuen Kombiinstrument zusammengefasst, das direkt in der Blickrichtung vor dem Fahrer an der Lenksäule positioniert ist. Es gibt keinen Center Speedo im klassischen Sinne. Das kreisförmige Zentralinstrument bleibt an Ort und Stelle, enthält jedoch keinen analogen Tacho mehr. Stattdessen hat es sich in ein grafisches Element verwandelt, das verschiedene Funktionen anzeigt, insbesondere das Unterhaltungs- und Navigationssystem des Fahrzeugs und andere Infotainment-Funktionen. Eine neue Benutzeroberfläche und ein interaktiver LED-Anzeigering sorgen für ein emotional belebendes Gesamterlebnis. Die elektrischen Fensterschalter und die Handbremse sind jetzt leichter zu erreichen. Die Chrom-Fenster-Kippschalter sind jetzt in die Armlehnen integriert und somit bequem zu bedienen. Die Handbremse befindet sich fahrerorientiert auf der linken Seite der neu gestalteten Mittelkonsole.

Ebenfalls druckfrisch ist das optionale Head-Up-Display. Dieses System verwendet einen Kombinierer, um Informationen wie die Fahrzeuggeschwindigkeit und Navigationsanweisungen in das Sichtfeld des Fahrers zu projizieren. Das Bild scheint über dem Haubenkamm zu schweben. Dies hat den Vorteil, dass der Fahrer seinen Fokus nicht von der Straße weg verstellen und seine Augen zwischen Bereichen in der Nähe des Fahrzeugs und weiter entfernten Objekten neu ausrichten muss.

Die extrem horizontale Betonung moderner Armaturenbretter schafft ein großzügiges Raumgefühl. Oberflächen werden festgezogen und haben präzisere Kanten. Die obere Abdeckung des Armaturenbretts bietet eine fließende Oberfläche über den Instrumenten und verleiht ihnen einen oberen Rand. Das Zentralinstrument und die kreisförmigen Außenluftöffnungen ragen im typischen dreidimensionalen MINI-Stil aus dem Armaturenbrett heraus. Gleichzeitig schaffen die Lüftungsöffnungen einen eleganten Übergang vom Cockpit in die Türverkleidung, wo sich ihre Form zu einer Ellipse erstreckt. Die Lüftungsgitter rechts und links des Zentralinstruments sind jetzt weniger "verspielt" und weisen horizontale und vertikale Lamellen auf.

Atmosphärisches "Ambient Light" verleiht dem Innenraum ein verbessertes Raumgefühl und betont das unverwechselbare Türdesign.

Auch die Rücksitze wurden für die neue Modellgeneration komplett neu gestaltet. Der neue Wagen hat eine klare Viersitzkonfiguration, und der Einzelsitzcharakter des Heckabteils ist sofort spürbar. In der Tat setzen die Rücksitze das sportliche und erwachsene Thema des neuen MINI im Fond fort. Die seitliche Abstützung der Sitze soll das sportliche Fahren fördern und das Go-Kart-Feeling auch für die Fondpassagiere ins Spiel bringen.

Das Farb- und Materialdesign: Maximierung des Individualisierungsspielraums

Alle MINI Fahrer haben ihren eigenen Stil. Aus diesem Grund legt der neue MINI auch großen Wert darauf, den Individualisierungsspielraum zu maximieren. Eine große Anzahl ungewöhnlicher Optionen verleiht der bekannten MINI Farb- und Materialpalette neue Faszination und ermöglicht es Kunden, ihren MINI so zu konfigurieren, dass er ihre Persönlichkeit widerspiegelt. Zum Beispiel decken 12 Außenfarben eine Vielzahl von Grundfarben ab - von auffällig über sportlich bis elegant. Die fünf neuen Farbtöne Volcanic Orange, Moonwalk Grey, Blazing Red, Deep Blue und Electric Blue erfrischen die bekannte MINI Farbpalette und fügen aufregende neue Optionen hinzu.

Der MINI bietet außerdem Raum für weitere Anpassungen der Innenausstattung mit einer Auswahl von fünf Farblinien. Kunden, die ihr Auto maximal individualisieren möchten, können aus 10 Sitzbezügen und anderen optionalen Varianten der Verkleidungsoberfläche wählen.

Die beiden neuen Farb- und Materialwelten Off-White und Dark Cottonwood im Interieur-Paket von MINI Yours bieten den Kunden exklusive Ausstattungsvarianten, die den individuellen Charakter des MINI unterstreichen.