Design

Transformations von Tjep | Dezeen

Transformations von Tjep | Dezeen
Anonim

Transformationen von Tjep

Diese Skulptur in der niederländischen Landschaft von niederländischen Designern Tjep. besteht aus einer Reihe von Stahlelementen, die von einem bestimmten Punkt aus betrachtet den Umriss eines traditionellen Wirtschaftsgebäudes bilden.

Die Installationsskizze, Transformations genannt, entspricht den Proportionen eines typischen niederländischen Bauernhauses, da zwischen Dachspitze und Dachrinne ein größerer Abstand besteht als zwischen Dachrinne und Boden.

Der Standort in der Provinz Braband wird bald durch eine Wohnsiedlung verändert, und das Stück soll die Bedeutung der Aufrechterhaltung der Ästhetik der einheimischen Architektur unterstreichen.

Das zentrale Element bildet ein acht Meter langer Picknicktisch.

Hier noch ein paar von den Architekten:

Transformation

Transformation ist eine Kunstinstallation in Veghels Buiten, einer Stadt in der Provinz Braband in den Niederlanden. Die Installation ist Teil einer Land-Art-Route durch die Landschaft um Veghel und zeigt zwölf verschiedene Kunstinstallationen. Die Kunstroute soll die Aufmerksamkeit auf die Landschaft lenken, die in den kommenden Jahren aufgrund eines umzusetzenden Großwohnungsprojekts einen tiefgreifenden Wandel erleiden wird.

Der Masterplan dieses Wohnprojekts enthält eine Reihe von ästhetischen Regeln, um den Ackerlandcharakter dieser Umgebung zu respektieren. Einer der wichtigsten Aspekte ist, dass die Architektur der neu gebauten Häuser an die Bauernhöfe erinnern muss, die ursprünglich hier waren. Wir haben uns für eine Installation entschieden, die sich nach der wichtigsten typologischen Regel richtet, die ein niederländisches Bauernhaus definiert: Das Abstandsverhältnis zwischen Dachrinne und First sollte immer größer sein als der Abstand zwischen Dachrinne und Boden. Da Vincis goldener Schnitt für die niederländische Landschaft, wenn Sie so wollen!

Transformation ist eine Interpretation der klassischen perspektivischen Verzerrung, die als Anamorphose bezeichnet wird. Wenn man sich der Installation nähert, erkennt man nur eine abstrakte Reihe weißer Linien, die über das Feld verstreut sind. Der Schlüssel zur Installation wird enthüllt, wenn man an einem bestimmten Punkt auf einem runden Plateau steht. Von hier aus bilden die Linien eine ikonische Farmskizze, in der die Formel enthüllt wird. Die Formel wird im Text auf dem Plateau erklärt.

In der Mitte der Installation bildet der Boden des Hofes einen acht Meter langen Picknicktisch, während andere Elemente ein spielerisches visuelles Spiel bilden. Diese besondere Anamorphose wird mehr als nur ein visueller Trick, sie bettet Funktionalität ein und erleichtert soziale Begegnungen und lenkt gleichzeitig die Aufmerksamkeit auf das, was hier in naher Zukunft passieren wird.

Wenn der Betrachter durch die Installation geht, erlebt er buchstäblich die Transformation von der Abstraktion zur Finalisierung auf ähnliche Weise, wie die gesamte Landschaft eine vollständige Neudefinition durchmacht.

Siehe auch:

Restaurant Praq von Tjep. Fabbrica von Tjep Oogst 100 Gemeinschaft von Tjep.